2. Unternehmerbierchen 2022 – offener Treff – des Gewerbeverein Rheinbach e.V.

Dienstag, den 27. September 2022, 19:00 Uhr,
Koblenzer Straße 4, CoachHaus Mostert, Rheinbach


„Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten“

Unsere Gastgeberin an diesem Abend ist Rechtsanwältin Susanne Riebensahm.

„Der Beste Weg die Zukunft vorherzusagen, ist, sie selbst zu gestalten“.

Vielleicht sind Sie Inhaber oder Inhaberin eines Unternehmens und fragen sich, wie es nach Ihrem Ausscheiden weitergehen soll. Oder Sie sind ein Spross einer Unternehmerfamilie und wissen nicht, ob der elterliche Betrieb das Richtige für Sie ist. Veränderungsprozesse sind eine große Herausforderung - erst recht, wenn ein Unternehmen abgegeben/übernommen und damit zugleich der persönliche Lebensweg eine neue Richtung nehmen soll. Emotionale Aspekte gelten als der häufigste Grund, warum Unternehmensnachfolgen von Familienunternehmen scheitern oder auf die lange Bank geschoben werden. Damit das Lebenswerk erfolgreich an die nächste Generation übergeben wird, nimmt Susanne Riebensahm den Nachfolgeprozess ganzheitlich in den Blick. Sie unterstützt Unternehmerfamilien, die jeweiligen persönlichen und familiären Interessen in ein tragfähiges Nachfolge-Konzept einzubinden und umzusetzen. Rechtsanwältin Riebensahm bringt neben ihrer langjährigen anwaltlichen Praxis, Wissen aus der Mediation für Familienunternehmen und persönliche Erfahrungen als Gesellschafterin eines mittelständischen Unternehmens mit und berät Gründer, Gesellschafter und potenzielle Übernehmer.

Gerne können nach dem Vortrag Fragen gestellt werden und auch beim anschließenden gemütlichen Beisammensein wird das Thema sicherlich von allen Seiten beleuchtet werden. So können wir den Abend mit netten Gesprächen in ungezwungener Atmosphäre ausklingen lassen und unser persönliches Netzwerk weiter ausbauen.

Wer an der Veranstaltung teilnehmen möchte sendet seine verbildliche Anmeldungbis zum 21. September 2022 per E-Mail an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Gewerbeverein Rheinbach unterstütz verschiedene Projekte, für die am Eingang ein Obolus von 5,00 €, gesammelt wird. Dieser Betrag wird komplett gespendet.

 

1. Unternehmerbierchen 2022 – offener Treff – des Gewerbeverein Rheinbach e.V.

Dienstag, den 16. August 2022, 19:00 Uhr

Nach fast 3 Jahren fand das erste  „Unternehmerbierchen“ des Gewerbevereins Rheinbach statt. Am 16.08.2022 waren nicht nur die Mitglieder des Gewerbevereins, sondern auch Nichtmitglieder, zu dem offenen Treff eingeladen. Der Gastgeber, die Firma Rhein-Blech Peter Henkes e.K., hat in ihre neuen Räumlichkeiten, am Wolbersacker in Rheinbach, eingeladen.

Das Thema dieses Treffs ist gerade hochaktuell.  

„Unsere Zukunft – CO2 neutrale Produktion aus Sonnenenergie“

Die Preise für Strom und Gas steigen aktuell in schwindelnde Höhen. Jeder ist gefordert Potential einzusparen. Für Peter Henkes ist es wichtig, nachhaltig mit den Ressourcen der Umwelt umzugehen. Mit der Planung des Neubaus seines Firmengebäudes mit Produktionsstätte hat er sich ausführlich mit den Themen Klima- und Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Werte für die Zukunft, beschäftigt. Als Gastreferent war Herr Schmidt von der Energieagentur Rhein-Sieg e.V. eingeladen.

Oliver Wolf, Vorsitzender des Gewerbevereins, hat nach der Begrüßung den Moment genutzt, um den neuen Leiter Wirtschaftsförderung der WFEG Rheinbach, Dr. Joachim Rasch, vorzustellen. Dann übergab er an den Gastgeber Peter Henkes, Gründer und Inhaber der Firma Rhein-Blech Peter Henkes e.K.. Nach einer kurzen Vorstellung des Unternehmens, welches in 2009 im Nebenerwerb gegründet wurde, zeigte Peter Henkes auf, dass der Stromverbrauch in der Blechverarbeitung extrem hoch ist. Bei einem Rundgang durch die Produktion wurde auf die verschiedenen Verbraucher wie  den Maschinenpark, Licht und Heizung eingegangen.

 

Publikum

 

Die Umstellung für die Zukunft wird in mehreren Schritten umgesetzt. Maßnahmen die direkt in der Bauphase eingebunden werden konnten, wie z.B. der Austausch von Maschinen, Energiesparendes Tageslichtsystem mit Lichtbändern, Wärmepumpe zum Heizen und Kühlen mit Betonkernaktivierung, wurden sofort umgesetzt. Im zweiten Schritt wurde die Photovoltaik auf dem Dach montiert. Ausgerichtet auf die Bedürfnisse der Verbrauchszeiträume erzeugen 288 Module ca. 99.000 kWh Strom im Jahr. Die Elektrofahrzeuge werden aus Überschuss der Photovoltaikanlage geladen. Der Stromeinkauf konnte um 50% reduziert werden. In einem Jahr wurden ca. 59 Tonnen CO2 vermieden. Für die Zukunft sind noch Salzwasserspeicher und Windkraft in der Planung. Im Bereich Fuhrpark sollen die Transporter ersetzt werden. Alles nach der Devise: Man darf nicht auf der Stelle stehen bleiben. Alles ist ein stetiger und ein fortlaufender Prozess, der immer wieder neu gedacht und gelebt werden muss.

Nach den Ausführungen hat Thorsten Schmidt, Geschäftsführer der Energieagentur Rhein-Sieg e.V. über die Themen: aktuelle Entwicklung in der Photovoltaik für Industrie und Gewerbe, Energiesparen im Betrieb und aktuelle Fördermöglichkeiten im Energiebereich, referiert.

Bis in den späten Abend wurden Fragen und weitere Gespräche, bei einem kühlen Getränk „Bierchen“ und einem Imbiss, in entspannter Runde besprochen.

Jeder Gast des Abends spendete fünf Euro, die der Gewerbeverein Rheinbach zur Unterstützung von verschiedenen Projekten zu 100% spendet.

Text: Firma Rhein-Blech, Sylvia Trampert, 17.08.2022